Ein Kätzchen kommt ins Haus
 

Es ist etwas Wunderschönes, ein Kätzchen von klein auf zu betreuen, es wachsen und gedeihen zu sehen, mit ihm zu spielen und zu schmusen. Wer sich das Kleine aus einem Wurf aussuchen kann, hat die Wahl zwischen lebhaft und frech, verschmust und sanft. Außerdem kann man entscheiden, ob Kater oder Katze.

8 - 10 Wochen ist das richtige Alter, um sich das Katzenkind ins Haus zu holen. Dann ist es von der Mutter entwöhnt, gut erzogen und noch nicht zu sehr mit seiner Umgebung vertraut. Hier einige Tips, damit sich das Kätzchen in seinem zukünftigen Heim auch wirklich wohlfühlt:
 

Das wichtigste Zubehör stellt man am besten schon vor dessen Einzug bereit: Die Katzentoilette, einen Kratzbaum, Fress- und Trinknapf und ein Körbchen bzw. einen Transportkorb.

 Auch Katzenfutter sollte man schon im Haus haben. Denn junge Katzen wachsen schnell und werden pro Tag mehrmals gefüttert. Am besten eignet sich das handelsübliche Fertigfutter, das alle wichtigen Nährstoffe in der richtigen Menge und Ausgewogenheit enthält.

Junge Katzen sind meist neugierig auf ihre Umgebung. Sie sollten ruhig im ganzen Haus oder in der Wohnung schnuppern dürfen. Erst wenn die Katze die gesamte Wohnung kennt, darf sie ins Freie.

Ein früher Besuch beim Tierarzt ist ratsam. Neben einem Gesundheitsscheck gibt es dort die nötigen Impfungen und Wurmkuren. Am besten vereinbart man auch gleich einen Termin zur Kastrierung.

Damit es kein Heimweh bekommt, sollte man das Kätzchen in der ersten Zeit nicht alleine lassen. Zu Anfang braucht es besonders viel Zuwendung. Streicheln, schmusen und spielen sind angesagt. Hektik und Lärm sollten vorerst vermieden werden.

©2004 by ComputerService & Design Pawelzik

 

Hosted by CSDP Hosting Logo